Startseite
    Dies & Das
    Körper & Geist
    Kreatives
    Ein bisschen Politik und weißer Käse
    Wissenschaft
    Natur und Umwelt
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   16.12.16 13:07
    Das viel frisches Gemüse
   16.12.16 14:38
    Ja, du hast bei den Getr
   16.12.16 15:27
    Meine Lieblingsseite bzg
   16.12.16 22:13
    Tja, da hab ichn gutes H



http://myblog.de/oekospinne

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein bisschen mehr Klugheit für uns alle im neuen Jahr 2017

In der Welt läuft gerade einiges ein bisschen anders als vielleicht von einigen gehofft. In Europa geht in der Politik ein Rechtsruck um und in den USA ist nach der Wahl mit Trump auch nur ein Übel durch ein anderes Ersetzt.

Naja, wie auch immer. Was ich damit einleiten wollte ist ein neuer Abschnitt, wo es um unsere Klugheit gehen soll. Es wird nur ein kleiner Ausschnitt des großen Themas beleuchtet, daher freue ich mich auf Kommentare von euch, welcher nächste Aspekt für euch spannend wäre und was euch zu dem Thema noch so in den Sinn kommt.

Wie ich oben schona ngedeutet habe, hat Klugheit nicht allein was mit Intelligenz zu tun, wie viele sie verstehen, nämlich mit der Funktionsfähigkeit unseres Gehirns, sondern auch mit unseren Entscheidungen, die wir treffen.

Heute möchte ich mich allerdings ein bisschen mit der Funktion des Gehirns beschäftigen, denn ich habe einen spannenden Artikel gelesen (c). Dort geht es um die geistige Fitness im Alter und wie wir durch unsere Ernährung das beeinflussen können.

Und was stand da nun zusammenfassend drin? Es wurde wohl wissenschaftlich belegt, dass Lutein ein wichtiger Stoff für das sogenannte kristalline Wissen ist. Das kristalline Wissen beinhaltet unser Gedächtnis, also alles was wir bisher gelernt haben. Umso besser das ist, umso besser können wir auf unser angeeigenetes Wissen zurückgreifen. Im Artikel steht außerdem, wo wir Lutein aus unserer Nahrung erhalten können.

Und was enthält nun besonders viel Lutein? Grünes Gemüse steht ganz oben auf der Liste, gefolgt von Kohlarten mit u.a. Brokkoli und Eigelb.

Das Thema hat mich dann also wieder gepackt und ich habe im Internet weiter gesucht, um genauere Zahlen zu finden…


Grünkohl 19,7 mg/100g Lutein und Zeaxanthin (a)

Spinat 15,7 mg/100g Lutein und Zeaxanthin (a)

Mangold 11,0 mg/100g Lutein und Zeaxanthin (a)

Basilikum 5,6 mg/100g Lutein und Zeaxanthin (a)

Rucoila 3,5 mg/100g Lutein und Zeaxanthin (a)

Pistazien 2,9 mg/100g Lutein und Zeaxanthin (a)

Erbsen 2,6 mg/100g Lutein und Zeaxanthin (a)

Edamame 1,6 mg/100g Lutein und Zeaxanthin (a)

Ei 0,5 mg/100g Lutein und Zeaxanthin (a)

Hühnerfleisch 0,1 mg/100g Lutein und Zeaxanthin (a)


Tomaten, Paprika, Mais, Melonen und Orangen sollen auch diese wertvollen Carotinoide beinhalten (b). Natürlich enthalten auch Möhren viel Carotinoide (d). Auch Urweizensorten wie Einkorn enthalten bis zu 10 Mal so viel Lutein wie ihre neueren Verwandten, die viel für die Brotherstellung gezüchtet werden.

Lutein und Zeaxanthin zählen zu den Carotinoiden und haben zudem gute antioxidative Wirkungen, die unserem gesamten Körper gut tun. Und anscheinend helfen sie auch unseren Augen in Schrung zu bleiben, wenn im Sommer die Sonne scheint (b). Sie sind wohl in hohen Konzentrationen in unserer Netzhaut enthalten (b), so dass ich mit vorstellen kann, dass sie auch bei anderen Augenkrankheiten, die durch die Alterung der Netzhaut entstehen, vorbeugend wirken können.


Damit wird klar, dass eine gemüsereiche Ernährung vor allem mit Wintergemüse und Hülsenfrüchten gesund für uns ist, wenn es um das Gehirn geht. Und auch alte Getreidesorten, können für uns von Vorteil sein. Damit auf in die Experimentenküche und wurschtelt euch durch neue Rezepte, freut euch an der schönen Aufgabe und dem leckeren Geschmak am Ende! Euer Gehrin und die Augen werden es euch danken.


a https://www.vimeda.de/magazin/ernaehrung/lebensmittel/lutein-und-zeaxanthin-haltig

b http://www.gesundheit.de/krankheiten/augenkrankheiten/das-auge-des-menschen/lutein-doppelter-schutz-fuer-die-augen

c http://www.treehugger.com/health/eating-linked-brain-health-and-intelligence-older-adults.html

d http://www.n-tv.de/wissen/Einkorn-haelt-die-Augen-gesund-article15280576.html


16.12.16 12:35
 
Letzte Einträge: Einwegartikel: Besteck & Co.


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


OvO / Website (16.12.16 13:07)
Das viel frisches Gemüse, Obst und auch Nüsse für uns gesund sind, ist ja klar.

Bei Getreide sieht das allerdings etwas anders aus. Ob alt und oder jung ist auch egal. Ob Weizen, Roggen, Dinkel oder Urkorn ist da nicht wirklich entscheidend. Getreide besteht zu etwa 80% nur aus Kohlenhydraten. Und die Menge an Kohlenhydraten die wir zu uns nehmen werden mit Obst und Gemüse schon ausreichend gedeckt. Seine stark säurebildende Wirkung und die Antinährstoffe sprechen eher dafür, dass man es in Maßen genießen sollte. Und nach Möglichkeit natürlich in Vollkornform. Was den Menschen sehr fehlt ist der regelmäßige Konsum von Nüssen. Denn diese beinhalten jede Menge Vitamine, Mineralien, gesunde Fette und essentielle Eiweiße. Die Weihnachtszeit bietet sich ja an, sich damit mal auseinanderzusetzen.

Ich verstehe auch garnicht, wie Menschen auf die Idee überhaupt kommen, dass Getreide einen gesundheitlichen Nutzen für uns hätte. Getreide wurde erst im Anthropozän, dass heisst, mit Beginn der Sesshaftigkeit und Landwirtschaft, Teil unserer Ernährung weil Getreide für uns nicht roh verzehrbar ist und es damals dann sehr einfach wurde es zu kultivieren und mechanisch zu verarbeiten. Aus heutiger Sicht, wo wir eigentlich fast alles überall kaufen können, ist es jedoch ratsam es eher als Genussmittel zu betrachten. Besonders wenn es einem um die Leistungsbereitschaft des Gehirns geht, da zuviel Kohlenhydrate diese Leistungsbereitschaft einschränken. Da ist dann eher der Fokus auf Eiweiß zu legen.


Oekospinne (16.12.16 14:38)
Ja, du hast bei den Getreiden bestimmt Recht!
Wo ich erst anfange mich in dem Bereich einzulesen fehlt mir noch einiges an Hintergrundwissen. Da bin ich über dein Kommentar sehr froh!
Hast du vielleicht Lust, noch ein paar Links zu schicken, wo hilfreiche Informationen zu dem Thema zu finden sind. Oder gibt es gar das eine oder andere Buch, das du empfehlen würdest?
Da hst du mich wirklich neugierig gemacht!


OvO / Website (16.12.16 15:27)
Meine Lieblingsseite bzgl. Informationen ist Urgeschmack.de.

Der Autor veröffentlicht auch Bücher und Youtube Videos. Er hat auch verschiedene Ernährungsstile durchgemacht und bezieht sich auch auf internationale Studien usw.

Wen ich auch noch gut finde ist Patric Heizmann. Der ist eine Mischung aus Ernährungsexperte, Fitnesscoach und Kabarettist. Also auch ein bisschen was zum Lachen. ^^

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung